Pflegearbeiten
Welche Stauden und Sträucher wie stark geschnitten werden ist individuell zu betrachten: dazu beraten wir Sie gerne. Obstbäume können generell erst im Frühjahr geschnitten werden. Noch ein Tipp: Schneiden Sie Rosen im Herbst nicht zu stark zurück. Es ist besser, sie bei der ersten richtigen Kälte nur ein wenig zu bearbeiten und dann im Frühjahr ordentlich zu kürzen. Kontaktieren Sie uns für Tipps oder das Gartenservice bei Ihnen zu Hause.
Die Vorteile der Herbstpflanzzeit
Grundsätzlich kann man im Freiland kultivierte Pflanzen ganzjährig setzen. Trotzdem gibt es ein paar Vorteile die für die Herbstpflanzzeit sprechen:
Erdkontakt der Pflanze
Durch die Bodennässe im Winter können die Wurzeln optimalen Kontakt mit der Erde aufbauen. So werden wachstumsstörende Hohlräume vermieden und die Gefahr, dass die Pflanze vertrocknet wird vermindert.
Wurzelbildung 
Die Pflanze bildet in den Herbst- und Frühjahrsmonaten, in denen der Boden nicht gefroren ist auch neue Wurzeln. Diese sind für einen guten Start im Frühjahr besonders wichtig, wenn die Pflanze all ihre Energie für den Austrieb benötigt. Sie hat somit beste Voraussetzungen für die Wasser- und Nährstoffaufnahme und die Gefahr der Vertrocknung wird vermindert.
Pflanz-Stress 
Die Pflanze kann, wenn im Herbst gesetzt, ganz natürlich mit der Witterung austreiben. Sie wird in ihrer aktiven Zeit sozusagen „in Ruhe gelassen“. Auch nicht außer Acht zu lassen: auch Sie können sich somit im Frühjahr somit ein wenig mehr Ruhe gönnen.
Gut geplant ist halb gewonnen. 
Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Planung Ihres Gartens und finden gemeinsam mit Ihnen die optimalen Standort für Ihre Pflanzen. Kontaktieren Sie uns gerne für einen Termin.